Sonderstempel 200 Jahre-Schuljubiläum 1978 auf einer Sonderpostkarte


Es war um die Jahrhundertwende 1800/1900 allgemein Gebrauch, ungewöhnliche Ereignisse in Ansichtspostkarten festzuhalten und  publik zu machen.
So wurde auch der Schulabschluß , vom Einjährigen bis zum Abitur, auf selbstgestalteten Postkarten festgehalten, vervielfältigt und im Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis verteilt.
Heute geben sie Zeugnis einer vergangenen, teils aber auch zeitlosen Abschiedskultur.
Nur wenige solcher Karten sind heute noch erhalten - manche Jahrgänge gar vielleicht verschwunden.

Zum Schuljubiläum 225 Jahre Fürstenberg-Gymnasium 2003 hat sich Dr. Ulf Wielandt (Rottweil)  in der Festschrift (S. 54-59) mit dem Thema 'Schülerpostkarten aus Donaueschingen' befasst. In der hier dokumentierten Sammlung solcher Schülerpostkarten sind - mit freundlicher Genehmigung des Verfassers - die Kommentierungen aus dieser Veröffentlichung beigefügt.

Die vollständige Veröffentlichung kann hier im Orginal heruntergeladen werden,
(pdf-datei , ca. 900 kB !, rechte Maustaste: Ziel speichern unter... )

Wir verdanken die Abbildungen dem Sammler Willi Hönle aus Donaueschingen, der uns diese Postkarten für die Reproduktionen in unserem Postkartenmuseum zur Verfügung gestellt hat, weiterhin Herrn Dr. Ulf Wielandt und Herrn Hilpert. Die Abiturskarten aus den Jahren 1933 und 1934 befinden sich in der Chronik der Schülerverbindung "S.V.Pennalia 1931" im Familienbesitz Mall.

Hier klicken ! Start in die Postkartengalerie
Hier klicken ! Alle Postkarten im Überlick

11/2003 © Projekt Internet am FG